Als Sie eines Tages in Ihren E-Mail-Posteingang schauen, sehen Sie eine neue E-Mail von einem Freund, von dem Sie seit mindestens einem Jahr nichts mehr gehört haben.


3::Sie tun nichts mit der E-Mail – und ganz sicher klicken Sie nicht auf den Link.
1::Sie klicken auf den Link, da Sie den Absender der E-Mail (Ihren Freund) kennen.
1::Sie klicken nur dann auf den Link, wenn er Ihnen irgendwie bekannt vorkommt.

Das ist die richtige Strategie. Sie haben von diesem Freund seit Langem nichts gehört, und es sieht sehr nach einem Phishing-Versuch aus, bei dem jemand das E-Mail-Konto Ihres Freundes mutwillig gehackt hat und es nutzt, um das bestehende Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Freund auszunutzen. Wenn Sie auf den Link klicken, kann leicht eine Schadsoftware installiert werden. Die Tatsache, dass die Adresse des E-Mail-Absenders die Adresse Ihres Freundes ist, heißt nicht unbedingt, dass er auch der Absender ist. Selbst wenn der Link Ihnen irgendwie bekannt vorkommt, sollten Sie nicht darauf klicken (beachten Sie, dass der echte Link nicht unbedingt in der E-Mail sichtbar sein muss).

 

Zudem ist es eine gute Strategie, Ihren Freund anzurufen. Dadurch können Sie nicht nur herausfinden, ob es sich um einen Phishing-Versuch handelt (oder die Situation bei falschem Alarm klarstellen), sondern Ihren Freund gegebenenfalls auch darauf aufmerksam machen, dass sein E-Mail-Konto gehackt wurde. Außerdem wird dies Ihren Freund darauf aufmerksam machen, dass es möglicherweise noch mehr Phishing-Versuche unter Verwendung seiner gehackten E-Mail-Adresse gab.

 

Das sollten Sie nicht tun. Diese E-Mail sieht sehr nach einem Phishing-Versuch aus, bei dem jemand das E-Mail-Konto Ihres Freundes mutwillig gehackt hat und es nutzt, um das bestehende Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Freund auszunutzen. Wenn Sie auf den Link klicken, kann leicht eine Schadsoftware installiert werden. Die Tatsache, dass die Adresse des E-Mail-Absenders die Adresse Ihres Freundes ist, heißt nicht unbedingt, dass er auch der Absender ist. Selbst wenn der Link Ihnen irgendwie bekannt vorkommt, sollten Sie nicht darauf klicken (beachten Sie, dass der echte Link nicht unbedingt in der E-Mail sichtbar sein muss).

 

Die richtige Antwort lautet, dass Sie mit der E-Mail nichts tun sollten – und schon gar nicht auf den Link klicken. Zudem ist es eine gute Strategie, Ihren Freund anzurufen. Dadurch können Sie nicht nur herausfinden, ob es sich um einen Phishing-Versuch handelt (oder die Situation bei falschem Alarm klarstellen), sondern Ihren Freund gegebenenfalls auch darauf aufmerksam machen, dass sein E-Mail-Konto gehackt wurde. Außerdem wird dies Ihren Freund darauf aufmerksam machen, dass es möglicherweise noch mehr Phishing-Versuche unter Verwendung seiner gehackten E-Mail-Adresse gab.

 

Diese Antwort ist nicht richtig. Diese E-Mail sieht sehr nach einem Phishing-Versuch aus, bei dem jemand das E-Mail-Konto Ihres Freundes mutwillig gehackt hat und es nutzt, um das bestehende Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Freund auszunutzen. Selbst wenn der Link Ihnen irgendwie bekannt vorkommt, sollten Sie nicht darauf klicken (beachten Sie, dass der echte Link nicht unbedingt in der E-Mail sichtbar sein muss). Wenn Sie auf den Link klicken, kann leicht eine Schadsoftware installiert werden. Die Tatsache, dass die Adresse des E-Mail-Absenders die Adresse Ihres Freundes ist, heißt nicht unbedingt, dass er auch der Absender ist.

 

Die richtige Antwort lautet, dass Sie mit der E-Mail nichts tun sollten – und schon gar nicht auf den Link klicken. Zudem ist es eine gute Strategie, Ihren Freund anzurufen. Dadurch können Sie nicht nur herausfinden, ob es sich um einen Phishing-Versuch handelt (oder die Situation bei falschem Alarm klarstellen), sondern Ihren Freund gegebenenfalls auch darauf aufmerksam machen, dass sein E-Mail-Konto gehackt wurde. Außerdem wird dies Ihren Freund darauf aufmerksam machen, dass es möglicherweise noch mehr Phishing-Versuche unter Verwendung seiner gehackten E-Mail-Adresse gab.



Als Sie die E-Mail öffnen, sehen Sie folgenden Text: ‘Hi, bitte klick auf diesen Link http://shorturl.jhdsuyc.com, dort wartet eine Überraschung auf dich’. 

Was würden Sie in einem solchen Fall tun?