Vor Kurzem haben Sie einen von Ihrem Mobilfunkanbieter empfohlenen Online-Dienst aufgerufen. Während Sie auf Ihrem Profil surften, fanden Sie zu Ihrer Überraschung heraus, dass Ihre Anschrift vom Anbieter nicht korrekt abgespeichert worden war.


1::Recht auf Vergessenwerden
1::Recht auf Löschung
3::Recht auf Berichtigung

Diese Antwort ist leider nicht richtig (beachten Sie, dass das Recht auf Vergessenwerden mit dem Recht auf Löschung zusammenfällt). Die richtige Antwort lautet: Recht auf Berichtigung, also das Recht, vom Datenverantwortlichen die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten ohne schuldhafte Verzögerung zu fordern. Das Recht auf Berichtigung, welches ein wesentliches Gegenstück zum Zugriffsrecht darstellt, wird auch in der Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 angesprochen (die Verordnung trat am 24. Mai 2016 in Kraft und gilt ab dem 25. Mai 2018. Sie ist verfügbar unter: http://ec.europa.eu/justice/data-protection/reform/files/regulation_oj_en.pdf, auf Englisch).

 

Beachten Sie auch, dass dem Europäischen Datenschutzbeauftragten zufolge „die betroffene Person zur Ausübung des Rechts auf Berichtigung dem Verantwortlichen für den Verarbeitungsvorgang schreiben muss. Wenn Sie beispielsweise Ihre persönliche Adresse ändern müssen oder wenn Sie herausfinden, dass gewisse Informationen über Sie fehlerhaft sind, dann sollten Sie Ihr Recht auf Berichtigung ausüben, indem Sie den Verantwortlichen kontaktieren, der über diese Daten verfügt”. Eine Definition des Rechts auf Berichtigung finden Sie unter: https://secure.edps.europa.eu/EDPSWEB/edps/site/mySite/pid/86#regulation (auf Englisch)

 

Diese Antwort ist leider nicht richtig (beachten Sie, dass das Recht auf Löschung mit dem Recht auf Vergessenwerden zusammenfällt). Die richtige Antwort lautet: Recht auf Berichtigung, also das Recht, vom Datenverantwortlichen die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten ohne schuldhafte Verzögerung zu fordern. Das Recht auf Berichtigung, welches ein wesentliches Gegenstück zum Zugriffsrecht darstellt, wird auch in der Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 angesprochen (die Verordnung trat am 24. Mai 2016 in Kraft und gilt ab dem 25. Mai 2018. Sie ist verfügbar unter: http://ec.europa.eu/justice/data-protection/reform/files/regulation_oj_en.pdf, auf Englisch).

 

Beachten Sie auch, dass dem Europäischen Datenschutzbeauftragten zufolge „die betroffene Person zur Ausübung des Rechts auf Berichtigung dem Verantwortlichen für den Verarbeitungsvorgang schreiben muss. Wenn Sie beispielsweise Ihre persönliche Adresse ändern müssen oder wenn Sie herausfinden, dass gewisse Informationen über Sie fehlerhaft sind, dann sollten Sie Ihr Recht auf Berichtigung ausüben, indem Sie den Verantwortlichen kontaktieren, der über diese Daten verfügt”. Eine Definition des Rechts auf Berichtigung finden Sie unter: https://secure.edps.europa.eu/EDPSWEB/edps/site/mySite/pid/86#regulation (auf Englisch)

 

Dies ist in der Tat die richtige Antwort in diesem Kontext des Szenarios. Das Recht auf Berichtigung ist das Recht, vom Datenverantwortlichen die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten ohne schuldhafte Verzögerung zu fordern. Das Recht auf Berichtigung, welches ein wesentliches Gegenstück zum Zugriffsrecht darstellt, wird auch in der Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 angesprochen (die Verordnung trat am 24. Mai 2016 in Kraft und gilt ab dem 25. Mai 2018. Sie ist verfügbar unter: http://ec.europa.eu/justice/data-protection/reform/files/regulation_oj_en.pdf, auf Englisch).

 

Beachten Sie auch, dass dem Europäischen Datenschutzbeauftragten zufolge „die betroffene Person zur Ausübung des Rechts auf Berichtigung dem Verantwortlichen für den Verarbeitungsvorgang schreiben muss. Wenn Sie beispielsweise Ihre persönliche Adresse ändern müssen oder wenn Sie herausfinden, dass gewisse Informationen über Sie fehlerhaft sind, dann sollten Sie Ihr Recht auf Berichtigung ausüben, indem Sie den Verantwortlichen kontaktieren, der über diese Daten verfügt”. Eine Definition des Rechts auf Berichtigung finden Sie unter: https://secure.edps.europa.eu/EDPSWEB/edps/site/mySite/pid/86#regulation (auf Englisch)



In diesem Fall – d. h. wenn Ihre personenbezogenen Daten falsch sind – haben Sie das Recht, den Datenverantwortlichen (z. B. den Dienstanbieter) aufzufordern, die Daten zu berichtigen. 

Dieses bestimmte Recht nennt sich …