Jedes Mal, wenn Sie ein digitales Gerät nutzen und beispielsweise im Internet surfen und Webseiten besuchen, hinterlassen Sie kleine Spuren Ihrer Aktivitäten.


2::Cookies
3::Digitale Fußabdrücke
1::Zugangsdaten

Diese Antwort ist falsch, obwohl Cookies eine Art von digitalen Spuren darstellen. Genauer gesagt sind Cookies kleine Informationselemente (Textdateien), die nur auf dem Computer des Benutzers bzw. der Benutzerin gespeichert und von Online-Anbietern umfassend für verschiedene Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise zur Erfassung von Benutzereinstellungen (Sprache, Hintergrundfarben usw.), zur Identifizierung einer Person, während diese eine Einkaufsliste nutzt usw. Es ist zu beachten, dass Cookies auch für andere Zwecke genutzt werden können, wie z. B. verhaltensorientierte Werbung, was nicht der Fall sein sollte, sofern der Benutzer bzw. die Benutzerin nicht sein bzw. ihr ausdrückliches Einverständnis erteilt.

Die richtige Antwort lautet: Digitale Fußabdrücke. Es handelt sich um einen Sammelbegriff für die Spuren, die Benutzer hinterlassen, wenn sie in digitalen Umgebungen interagieren und digitale Dienste nutzen. Diese Fußabdrücke können passiv hinterlassen werden, wenn diese Spuren ohne Wissen der Benutzer von Dritten erfasst werden; u. a. beispielsweise Uhrzeit und Tag, an dem sie eine bestimme Webseite besucht haben. Fußabdrücke können auch aktiv hinterlassen werden, wenn der Benutzer bzw. die Benutzerin bewusst Informationen hinterlässt, beispielsweise auf sozialen Netzwerkseiten.

 

Diese Antwort ist richtig. Der Begriff digitale Fußabdrücke ist ein Sammelbegriff für die Spuren, die Benutzer hinterlassen, wenn sie in digitalen Umgebungen interagieren und digitale Dienste nutzen. Diese Fußabdrücke können passiv hinterlassen werden, wenn diese Spuren ohne Wissen der Benutzer von Dritten erfasst werden; u. a. beispielsweise Uhrzeit und Tag, an dem sie eine bestimme Webseite besucht haben. Fußabdrücke können auch aktiv hinterlassen werden, wenn der Benutzer bzw. die Benutzerin bewusst Informationen hinterlässt, beispielsweise auf sozialen Netzwerkseiten.

 

Diese Antwort ist nicht richtig. Mit dem Begriff Zugangsdaten bezeichnen wir den Benutzernamen und das Passwort, die Sie für den Zugang zu Onlinediensten verwenden. Die richtige Antwort lautet: Digitale Fußabdrücke. Es handelt sich um Spuren, die Benutzer hinterlassen, wenn sie in digitalen Umgebungen interagieren und digitale Dienste nutzen. Diese Fußabdrücke können passiv hinterlassen werden, wenn diese Spuren ohne Wissen der Benutzer von Dritten erfasst werden; u. a. beispielsweise Uhrzeit und Tag, an dem sie eine bestimme Webseite besucht haben. Fußabdrücke können auch aktiv hinterlassen werden, wenn der Benutzer bzw. die Benutzerin bewusst Informationen hinterlässt, beispielsweise auf sozialen Netzwerkseiten.



Diese Aktivitäten können sowohl auf Ihrem Gerät gespeichert werden als auch auf den Webseiten, die Sie besuchen. 

Wie lautet der gebräuchliche Name dieser Spuren?