Cyberwar before there was Cyber: Hacking World War II Electronic Bomb Fuses

FH Campus Wien Competence Centre for IT-Security

Während die Alliierten im 2. Weltkrieg in erster Linie mechanische bzw. chemischen Zünder, deren Technologien aus dem 19. Jahrhundert stammten, für ihre Bomben verwendete, arbeitete Deutschland bereits in den 1920/30er Jahren an elektronischen High-Tech-Zündern. Diese waren nicht nur weit zuverlässiger, sondern auch vielfältiger.

Activity website: https://www.fh-campuswien.ac.at/studium/aktuell/news-und-termine/detail/News/cyberwar-before-there-was-cyber-hacking-world-war-ii-electronic-bomb-fuses.html

Add Event to Calendar: vCal | iCal

Time & Place

10 Sep 2018 from 17:30 to 19:00
1100 Wien, Favoritenstrasse 226 Austria

Target Audience

Alle IT-Security Interessierte

Description

Daraufhin entstand ein den ganzen Krieg andauernder Wettkampf zwischen den Allierten, die immer genialere Wege fanden, um diese neuartigen Zünder zu hacken, und den Deutschen, die immer ausgefeiltere Designs für die Zünder entwickelten. In seinem Vortrag erläutert Peter Gutmann Details dieses Wettstreits zwischen Angreifern und Verteidigern.

We use cookies on our website to support technical features that enhance your user experience.
We also use analytics. To opt-out from analytics, click for more information.

I've read it More information